Wirtschaftsjunior Robin Gast begleitet Carsten Müller im Bundestag

Veröffentlicht am 7. Mai 2014

Austausch zwischen Politik und Wirtschaft ist enorm wichtig

Der CDU-Parlamentarier Carsten Müller wird in dieser Bundestags-Woche vom Braunschweiger Unternehmer Robin Gast begleitet. Gast nimmt an dem alljährlichen Projekt „Know-how-Transfer“ der Wirtschaftsjunioren Deutschland teil. Dabei wird ihm durch verschiedene Gespräche, den Besuch von Ausschuss- und Arbeitsgruppensitzungen sowie Diskussionsrunden mit den Führungskräften der Fraktionen ein umfassender Einblick in den Berliner Politikbetrieb gegeben. 

„Der Austausch zwischen Politik und Wirtschaft ist enorm wichtig, um Auswirkungen politischer Entscheidungen für die einzelnen Unternehmen besser kennen zu lernen“, begrüßt Carsten Müller die Idee hinter dieser Projektwoche der Wirtschaftsjunioren. „Ich bin froh über den Austausch mit den Wirtschaftsjunioren. Durch den Blick über die Schulter im Arbeitsalltag wächst auf beiden Seiten das Verständnis für Entscheidungen und Entscheidungsfindungen. Daher begrüße ich es sehr, dass die jungen Unternehmer sich die Zeit nehmen, um selbst Einblicke in unsere Arbeit zu gewinnen und uns Einblicke in ihre Arbeit zu gewähren“, so der Parlamentarier.

Das Projekt „Politik trifft Wirtschaft“ trifft seit langem auf große Zustimmung bei Abgeordneten und Wirtschaftsjunioren. Auch in diesem Jahr nehmen rund 150 junge Unternehmer und Führungskräfte aus ganz Deutschland teil. Im Sommer treten die Abgeordneten ihrerseits Gegenbesuche in den Unternehmen an, um den Unternehmeralltag besser kennen zu lernen.

Wirtschaftsjunior Robin Gast begleitet Carsten Müller im Bundestag