Projekt der Allianz für die Region wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert

Veröffentlicht am 6. Oktober 2021

Das Projekt „Kooperative Weiterbildung in SüdOstNiedersachsen – Koop WeB SON“ der Allianz für die Region GmbH wird mit einer Fördersumme von bis zu 652.915 Euro vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert. Der Zuwendungsbescheid wird in diesen Tagen versandt. Dazu erklärte der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller:

„Die Bundesförderung für das Projekt ‚Kooperative Weiterbildung in SüdOstNiedersachsen‘ der Allianz für die Region GmbH mit bis zu fast 653.000 Euro durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales ist ein großartiges Signal für das Lebensbegleitende Lernen in unserer Region. Mit den Bundesmitteln wird eine unternehmens- und einrichtungsübergreifende Plattform geschaffen, um die Weiterbildung im Erwachsenenalter weiter zu unterstützen und erfahrbar zu machen. Die Weiterbildungsbeteiligung von Unternehmen wird durch den Aufbau des Verbundes erhöht. Das ist insbesondere für die kleinen und mittleren Unternehmen von großem Nutzen. Das Projekt ist ein Gewinn für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region. Die erfolgreiche Arbeit der Allianz für die Region wird durch die Bundesförderung bestätigt und bekräftigt.“

Mit dem Weiterbildungsverbund wird das Projektziel verfolgt, Unternehmen sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf Grundlage einer vertrauensvollen Kooperation zu stärken. Auf diese Weise sollen technische und wirtschaftliche Herausforderungen bewältigt werden. Das bundesgeförderte Projekt „Kooperative Weiterbildung in SüdOstNiedersachsen – Koop WeB SON“ entwickelt die dafür geeigneten Strukturen und Formate der Netzwerkarbeit und Netzwerkkommunikation nach innen und außen.