Parlamentskreis Automobiles Kulturgut feiert zehnjähriges Jubiläum

Veröffentlicht am 6. Mai 2019

Der Parlamentskreis Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag (PAK) hat im Rahmen der Rund-um-Berlin-Classic am vergangenen Freitag sein zehnjähriges Jubiläum gefeiert. Dazu erklärt der PAK-Vorsitzende und CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller:

„Heute wie vor zehn Jahren leben wir das Motto ,Agieren statt reagieren´ - und zwar in einem übergreifenden Miteinander: Politik und Medien, Verbände und Vereine, Hersteller, Organisationen und Werkstätten, Schrauber und Enthusiasten, Deutschland, Europa und international – das macht den PAK besonders, das macht uns schlagkräftig, das macht uns erfolgreich. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, mögliche Probleme und Herausforderungen zu identifizieren, Lösungsansätze zu erarbeiten und diese in die politischen Beratungen einzubringen. 

Seit Mai 2009 haben wir so etliche Steine ins Rollen bringen können, um das historische Kulturgut auf den Straßen erlebbar zu erhalten. Wir hatten oft den richtigen Riecher und konnten kluge Antworten für sehr unterschiedliche Herausforderungen finden. Nicht zuletzt deshalb ist der PAK zu einem Faktor in der Oldtimerszene geworden und hat auch im politischen Berlin einen sehr guten Ruf.

Die Entwicklung in den letzten zehn Jahren ist überaus erfreulich und beeindruckend. Sie ist das Ergebnis intensiver, engagierter und partnerschaftlicher Arbeit aller, die seit 2009 dabei waren und dabei sind. Herzlichen Dank! Ganz besonderer Dank gilt dem PAK-Initiator und ersten Vorsitzenden Andreas Scheuer sowie seinen Nachfolgern Jens Koeppen und Thomas Jarzombek. Als ich vor fünf Jahren in ihre Fußstapfen getreten bin, war das für mich Ansporn und Verpflichtung. Heute erfüllt es mich mit viel Freude und großer Dankbarkeit, dem Parlamentskreis vorsitzen zu dürfen. Auf in die nächsten mindestens zehn Jahre PAK!“

Hintergrund: Der Parlamentskreis Automobiles Kulturgut im Deutschen Bundestag (PAK) wurde im Mai 2009 als fraktionsübergreifendes Gremium gründet. Ziel ist es, historische Fahrzeuge als automobiles Kulturgut in Deutschland zu erhalten. Der Parlamentskreis hat aktuell rund 100 Mitwirkende aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und der Oldtimerszene. Er tagt zwei- bis dreimal im Jahr. Seit 2014 ist der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller der Vorsitzende des PAK.