Chance auf EU-Fördergutscheine für kostenloses WLAN im öffentlichen Raum ergreifen

Veröffentlicht am 3. April 2019

Zu der beginnenden 2. Ausschreibungsrunde der EU-Kommission für das Wifi4EU-Förderprogramm fordert der Braunschweiger CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Müller die Kommunen auf, die Chance zu ergreifen und sich zu beteiligen:

„Kommunen können die Chance auf den Erhalt von EU-Fördergutscheinen zum Aufbau kostenloser Internetzugänge im öffentlichen Raum ergreifen und sich an der beginnenden 2. Ausschreibungsrunde des WiFi4EU-Förderprogramms der EU-Kommission beteiligen. Gemeinden können Gutscheine im Wert von 15.000 Euro für die Installation von WLAN-Netzen in öffentlichen Gebäuden, in Parks, auf großen Plätzen, in Bibliotheken, Gesundheitszentren und Museen beantragen. Mit dem Förderprogramm WiFi4EU soll kostenloses Internet an öffentlichen Orten eingerichtet werden, an denen bislang kein WLAN-Angebot verfügbar ist.

Bereits am morgigen Donnerstag, 4. April 2019 startet um 13:00 Uhr die neue Ausschreibungsrunde von WiFi4EU. Bis Freitag, 5. April 2019 um 17:00 Uhr können die Kommunen über das spezielle WiFi4EU-Portal teilnehmen. Sobald sich die Kommunen beim Portal registriert haben, können sie mit nur einem Klick einen Gutschein beantragen. Die Kommission wählt die Begünstigten nach dem Windhundverfahren aus und sorgt bei der Verteilung der 3.400 Gutscheine gleichzeitig für ein ausgewogenes geografisches Gleichgewicht. Jede Gemeinde und jeder Gemeindeverbund kann die Chance nutzen!“

Das WiFi4EU-Portal ist unter https://wifi4eu.ec.europa.eu/#/home erreichbar.

Weiterführende Informationen zum WiFi4EU-Förderprogramm sind unter https://ec.europa.eu/digital-single-market/en/wifi4eu-kostenloses-wlan-fur-alle?lang=de abrufbar.